Ernährungstherapie in der Chinesischen Medizin

In der Chinesichen Ernährungslehre werden Empfehlungen für die Auswahl von Nahrungsmitteln und deren Zubereitung basierend auf der individuellen chinesisch-medizinischen Diagnose eines Patienten gegeben.

 

Die Chinesische Medizin klassifiziert Nahrungsmittel u.a. nach ihren wärmenden oder kühlenden Eigenschaften oder auch nach ihrer Wirkung auf bestimmte Organsysteme. In dieser Sichtweise würde z.B. einer Person, der leicht und häufig heiß ist, von hohem Knoblauchkonsum abgeraten, da Knoblauch wärmt. Gleichzeitig wäre es nicht verwunderlich, wenn diese Person Wassermelone liebt (energetisch kühlend).

 

Da wir Nahrung mehrmals am Tag zu uns nehmen, beeinflußt das was und auch wie wir essen unsere körperlichen Prozesse permanent. In hoher Dosierung wird Nahrung zur Therapie. Ernährung sollte daneben auch im Einklang mit Jahreszeiten, Lebensphase oder Krankheitsstadium stehen.

© 2019 Tree of Life Akupunktur